Kanupolospieltag – 14. September 2019 – am Willersinnweiher auf dem Gelände des LSV07

Auch im vierten Jahr hatten wir wieder großes Glück mit dem Wetter an unserem Kanupolospieltag. Obwohl es bereits morgens schon sehr sonnig und schön war, so war es am Schiedsrichtertisch doch noch ziemlich schattig am Vormittag, und die Kanuten, in ihren nassen Sachen, froren arg und nutzten jede noch so kleine Möglichkeit sich in der Sonne auf dem Steg aufzuwärmen.

Bereits am letzten Donnertag hatten die Spieler des KCM Mannheim damit begonnen, die Vorbereitungen zu treffen und es waren schon einige Boote neu abgeklebt worden, um zu gewährleisten, daß die Spielvoraussetzungen für alle bestmöglich sind und nicht evtl. abhängende Tape-Streifen das Fahrverhalten eines Kanus beeinträchtigen oder es gar verlangsamen können.

Die restlichen Boote wurden am Samstagmorgen „generalüberholt“ und alle am Wasser für den heutigen Einsatz bereit gelegt.

Da es letztes Jahr im Nachhinein zu Beanstandungen kam, hatten wir in diesem Jahr strengere Vorschriften, was die Boote betraf: Diesmal waren keine Carbonboote zugelassen, die durch ihre Materialbeschaffenheit wendiger und leichtgängiger sind, und so vielleicht manchmal in einer entscheidenden Sekunde zu einem Vorteil beitragen könnten. Die Voraussetzungen sollten für alle gleich sein.

Wie immer gab es ein kameradschaftliches „Hallo“ mit alten Bekannten und neuen Spielern.

Es wurden freundschaftliche Gespräche geführt und organisatorisches besprochen.

Der KSC Neckarau stellte uns seine Spielstandsanzeige für diesen Tag zur Verfügung. Dankeschön.

Es traten am diesjährigen Spieltag fünf Mannschaften gegeneinander an: der KSC Neckarau mit einer blauen und einer gelben Mannschaft, die Heidelberger mit einer roten Mannschaft und der KCM mit einer blauen und einer roten Mannschaft. Unsere rote Mannschaft bestand aus 4 Spielern des KCM und dem Heidelberger Austauschspieler, Christopher, der sich gleich zu Anfang bereit erklärte in dieser Mannschaft auszuhelfen. Vielen Dank für diesen Einsatz.

Es spielte jede Mannschaft gegen jede, in einer Hin- und einer Rückrunde. Ein Spiel bestand aus zwei Halbzeiten mit jeweils 7 Minuten, und 5 Spielern in einer Mannschaft. Die Pause diente lediglich zum Wechsel der Seiten.

Die einzelnen Spiele verliefen aufregend und spannend, vor allem aber sehr fair. Insgesamt sahen wir viele raffinierte Spielzüge aber auch schöne Zufallstreffer und natürlich ausgeklügelte Aktionen und Würfe, die am Ende leider doch nicht trafen… Am ganzen Spieltag wurden in den stattfindenden 20 Spielen lediglich 2 Karten vergebenen und diese waren auch „nur“ grün, also keine groben oder gar gefährlichen Spielsituationen. Schade war, daß der Anfänger des KSC, der erst seit wenigen Wochen dabei ist, während eines Spielmanövers gekentert wurde und aussteigen mußte; aber das ist sicherlich auch eine gute Motivation, um in der nächsten Saison die Kenterrolle zu lernen 🙂

Abgerundet wurde unser Spieltag durch die Unterstützung bei den Vorbereitungen, die Bereitstellung der Mikrophonanlage, bereitwillige Hilfe an vielen Stellen und das Zubereiten des hervorragenden Mittagessens durch Stefan, Andrea und Bence. Herzlichen Dank an euch.

Unser Dank gilt selbstverständlich ebenfalls dem LSV07, der es uns auch in diesem Jahr wieder ermöglichte unseren Turniertag, vor der, auch von unseren Gästen, vielgelobten traumhaften Kulisse des Willersinnweihers, austragen zu dürfen. Vielen lieben Dank an den Vorstand des LSV07.

Besonders freuten wir uns heute über den Besuch des 1. Vorsitzenden unseres KCM, Peter Wild mit seiner Frau Regina, der es ganz spontan übernahm, am Ende des Tages die Sieger zu ehren und die Preise zu überreichen.

Wie es sich bereits über den Tag abgezeichnet hatte belegte der KSC Neckarau gelb den 1. Platz.

Um Platz 2 und 3 jedoch lieferten sich die Mannschaften KSC Neckarau blau und KCM Mannheim rot einen harten Kampf, denn sie lagen von den Punkten gleichauf und die Plätze mußten im zweiten Wertungsgang über die Tordifferenz ermittelt werden. Es war also sehr knapp. Schlussendlich belegte der KSC Neckarau blau den 2. und der KCM Mannheim rot den 3. Platz in der Wertung. Dahinter, auf Platz 4, folgte der KCM Mannheim blau. Den 5. Platz belegte Heidelberg rot mit seiner Mannschaft.

Jede teilnehmende Mannschaft erhielt 5 Pfälzer Dampfnudeln mit Weinsauce, der 1.Platz bekam außerdem noch eine Flasche Riesling, um gemeinsam auf den Sieg anstoßen zu können.

Auch unsere liebe Familie Bodzar bedachten wir mit Dampfnudeln, unter ihnen konnten wir uns jedoch nicht für einen ersten, zweiten oder dritten Platz entscheiden, sie erhielten alle den Ersten!

Ina Michel

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.