Ausgleichssport

Ausgleichssport

Kanu-Sport kann zwar theoretisch das ganze Jahr ausgeübt werden und ist überaus vielseitig, das Sportangebot beim KCM wird aber durch sogenannte Ausgleichssportarten erst richtig abgerundet. Hierzu zählen Konditionsgymnastik, Wandern und Radfahren. Besonders in der kälteren Jahreszeit tauschen viele Mitglieder ihre Paddelausrüstung gegen Trainingsanzug und Turnschuhe ein.

Konditionsgymnastik

Die Konditionsgymnastik war ursprünglich ins Leben gerufen worden, um die Skisportler unter den Vereinsmitgliedern auf die Wintersaison vorzubereiten. Aus dieser anfänglich auf eine bestimmte Zielgruppen ausgerichteten Veranstaltung ist eine universelle Mischung aus Ausdauer- und Beweglichkeitstraining geworden. Alle Mitglieder, die sich sportlich betätigen möchten, werden mit diesem Angebot angesprochen. Die Gymnastikstunden verlaufen, angepasst an die jeweilige Gruppengröße, meist nach einer bestimmten Ablauffolge. Einer Aufwärmphase schließen sich funktionelle Dehnungs- und Kräftigungsübungen an. Den Abschluss bilden „große Spiele“ wie Basketball oder Hallenhockey. Die Trainingsstunden sind so konzipiert, dass Geübte und Ungeübte, Jung und Alt problemlos mitmachen können und gute Erfolge erzielen.

Donnerstags um 18.00 Uhr Vereinsgymnastik in der Helene-Lange Schule (Hugo-Wolf-Straße 1-3, 68165 Mannheim) in der Wintersaison von Oktober bis März

 

Wandern & Radfahren

Im Jahresprogramm des KCM finden sich zahlreiche Wanderungen und Radtouren, die abwechselnd von verschiedenen Mitgliedern geführt werden. Eine buntgemischte Truppe macht sich dann auf, um in der näheren Umgebung die Wälder zu durchstreifen. Odenwald oder Pfälzer Wald bieten sich als attraktive Naherholungsgebiete hierfür an. Auch mit dem Fahrrad geht es regelmäßig auf Tour. Die Rheinebene bietet hierfür schöne Radwege und eine herrliche Auenlandschaft. Der Höhepunkt jedes Ausfluges ist die gemeinsame Einkehr in einer Hütte oder einem rustikalen Gasthaus, bei der sich die Teilnehmer in unser traditionelles Wanderbuch eintragen und am Wanderschoppen gütlich tun.

Kommentare sind geschlossen