Bericht zum Bootshausdienst am 14.04.2018

Am 04.04.2018 kam per Rundmail der Aufruf zur Teilnahme am Bootshausdienst. Dem Ruf folgten insgesamt 34 Mitglieder.
Dieses Jahr wurde der Bootshauswart erstmalig bei der Organisation von einer Sportabteilung unterstützt. Die Kanupolo-Spieler haben die Aufgabe übernommen und den Beschluss der letzten Mitgliederversammlung, dass die einzelnen Sportabteilungen tatkräftig beim Bootshausdienst unterstützen sollen, als Erste in die Tat umgesetzt. Bei der hohen Anzahl an Helfern, zeigte sich schnell, dass dies sehr hilfreich war.
Wie jeden Frühling stand der Frühjahrsputz an. Es wurde fleißig gemäht, Unkraut gezupft, Laub gerecht und die Hecke geschnitten. Die Küche wurde einer Grundreinigung unterzogen. Hierbei konnte man die Damen bei artistischen Kletterübungen beobachten.
Es konnten aber auch andere notwendige Arbeiten erledigt werden.
So wurden die Vereinsboote sortiert und nun in den beiden äusseren Bootshallen untergebracht, während in der mittleren Bootshalle nun die Boote der Mitglieder gelagert werden.
Die Befestigung der Hanglage war morsch und wurde demontiert. Als Ersatz der alten Holzbollen wurde Pflanzsteine gesetzt.
Der Bereich zum Komposthaufen wurde befestigt.
Im Hinteren Kellerraum wurden neue Lampen montiert.
Nach zum Teil schweiß treibender Arbeit wurde nach getaner Arbeit in gemütlicher Runde gemeinsam das Mittagessen genossen. Dies fand bei herrlichem Frühlingswetter auf der Terrasse statt.
Vielen Dank an die vielen Helfer. Ein besonderer Dank geht an die Kanupolo-Abteilung, die als erste Gruppe den Bootshausdienst mit organisiert hat und die Messlatte für die anderen Abteilungen recht hoch gelegt hat.
Bilder vom Bootshausdienst sind auf der Homepage im Mitgliederbereich zu finden.
Zum Abschluss noch folgender Hinweis!
Wie in der Mitgliederversammlung nochmals erwähnt wurde, können Arbeitsstunden auch ausserhalb der offiziellen Termine geleistet werden. Da es sich hierbei in der Regel um Gartenarbeiten handelt, sind in der mittleren hinteren Bootshalle Gartengeräte deponiert, die allgemein zugänglich sind.

Die zur Verfügung stehenden Geräte sind auf folgendem Foto abgebildet.

Peter Wild
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen